Start    Aktuell    Topfland    Techniken    Die Innung    Galerie    Links    Suche    Sitemap    Impressum    

Töpferkunst

Willkommen bei den Meistern

  Start arrow Aktuell  

Übersicht
Informationen
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Aktuell
 

Ausstellung in der Deutschen Bank Dresden Drucken E-Mail

TonKunst – Ton von seiner besten Seite

Karsten PillerSteffen KernJens Frommhold

Kunst aus Ton und Keramik ist das Thema von Steffen Kern und Karsten Piller.
Zusammen mit der Töpferei von Jens Frommhold fertigen sie Kunstwerke, die man im wahrsten Sinne des Wortes gebrauchen kann oder einfach nur zum anschauen. Ihr künstlerisches Spektrum umfasst alles, was im oder am Bau aus Ton und Keramik sein kann. Für Öfen und Brunnen, Lampen, Wandmalereien, Statuen, Mosaiken und Fußböden suchen die beiden immer nach individuellen Lösungen.

Dabei stehen die Wünsche von Kunstfreunden und Bauherren vom ersten Entwurf über die grafische Umsetzung bis hin zur Brenntechnologie im Mittelpunkt.

Ganz so, wie wir es auch in der Deutschen Bank halten.

Wir freuen uns, Ihnen vom 19. bis 30. September 2006 in unseren Geschäftsräumen in der Königsbrücker Straße 15, 01099 Dresden, „Ton von seiner besten Seite“ zu präsentieren.

Öffnungszeiten:
Montag 09:00-13:00 und 14:00-18:00
Dienstag 09:00-13:00 und 14:00-18:00
Mittwoch 09:00-13:00
Donnerstag 09:00-13:00 und 14:00-19:00
Freitag 09:00-13:00 und 14:00-16:00

Flyer der Deutschen Bank (pdf)

Sächsische Töpfer im Schloß Pillnitz Drucken E-Mail

Vom 24. Februar bis zum 29. Oktober sind 30 Töpfer aus Sachsen im Schloß Pillnitz bei Dresden.

Täglich von 10-17 Uhr haben die Töpfer im Bootskeller direkt an der Elbe für Sie geöffnet.

Die Königsbrücker Madonna Drucken E-Mail

Am Anfang stand die Idee, für den ältesten Deutschen Weihnachtsmarkt, den Dresdener Striezelmarkt, etwas ganz besonderes aus Ton herzustellen.

Die künstlerische Leitung der Agentur Art-Promotion sprach Herrn Uwe Stephan (Königsbrücker Hobbymaler) an, noch einmal etwas ganz außergewöhnliches zur Präsentation am 1. Advent herzustellen. (Bereits im Vorjahr hatte Herr Stephan an der Weihnachtskrippe aus Pulsnitzer Pfefferkuchen mitgearbeitet.)

Mit seiner Madonna-Idee kam Herr Stephan in die Töpferei Frommhold, Königsbrück, und hatte bereits erste Vorstellungen zur Verwirklichung des Kunstwerkes.

Das war im März 2005 und eigentlich noch genügend Zeit zur Planung und Umsetzung der Idee.

Grundsätzlich musste gewährleistet sein, dass die Produktion in der Töpferei Frommhold regulär weiterlaufen konnte; die Idee an diesem Ort aber auch am besten zu verwirklichen war. Ende September gab es jedoch immer noch kein Modell.

Die große Unterstützung kam dann vom Keramiker Herrn Karsten Piller, Königsbrück, und dem Keramiker Steffen Kern, Elstra. Beide hatten schon im Vorfeld in einer Werkstatt der Oberlausitz praktische Erfahrungen auf diesem keramischen Gebiet gemacht. So langsam nahm die Madonna unter Mitwirken der genannten vier Männer an Gestalt an.

Ein großes keramisches Wandbild (240 cm x 190 cm) und ca. 230 kg schwer wurde aus 152 Einzelteilen geschaffen und bei 1150° Celsius im Ofen der Töpferei Frommhold gebrannt.

Der Brand gelang, allen war die Erleichterung anzusehen und eigentlich konnte nichts mehr schief gehen; doch wohin mit dem Bild nach der Vorstellung auf dem Striezelmarkt am 1. Advent?

Plötzlich ward der Gedanke geboren, dieses Bild nach Piacenza (90 km südlich von Mailand) zu bringen, an den Ort, an dem August III. von Sachsen das Bild 1754 einem verarmten Kloster abgekauft hatte.

Der örtliche Italiener wurde beauftragt, in diesem Ort das Kloster ausfindig zu machen und deren jetzige Oberhäupter anzurufen. Was würden sie zu so einer Schenkung sagen?

Der derzeitige Pater Don Guiseppe freute sich sehr über diese Geste aus Sachsen und lud uns Töpfer, Keramiker und Maler nach Piacenza ein. Dort wurde am 2. Advent unter großer Anteilnahme der Gemeinde und örtlicher Stadtparlamentarier das Bild geweiht.

Die Königsbrücker Madonna hat nun in der Kirche San Sisto in Piacenza neben der heiligen St. Barbara für immer ihren Platz gefunden

Töpferei Frommhold

weiter …
Töpfermarkt Glücksscherben Drucken E-Mail

ImageIn Dresden in der Neustädter Markthalle, Metzerstrasse 1, findet täglich außer an Sonn- und Feiertagen ein ständiger Töpfermarkt statt.

Sie können aus dem vielfältigem Angebot von 20 Töpfereien aus Sachsen Keramik erwerben.

Der Laden befindet sich im Untergeschoß und bietet auf 250 qm das volle Sortiment Sächsischer Töpfer.

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 9.00 - 20.00 Uhr
Sa: 9.00 - 18.00 Uhr

<< Anfang < Vorherige 11 12 13 14 15 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 127 - 130 von 130


  Design by MediaService Andreas Forker.